Qi Gong, die uralte chinesische Heilgymnastik

- Die Kunstübungen der Seidenweber -

 

Montags: 8.00 – 8.45 Uhr

Donnerstags: 19.00 – 20.00 Uhr

Freitags: 10 – 11 Uhr 

Warum Qi Gong machen?

Für jedes Haushaltsgerät gibt es ein ganzes Pamphlet an Hinweisen zu dessen Gebrauch. Man liest es oder nicht- es funktioniert auch ohne. Und ist es kaputt, reklamiert man eben oder lässt die betreffenden Teile austauschen. Oder man rangiert aus und schafft gleich neu und besser an. Aber: Für eine längere Lebensdauer weisen die Hersteller immer wieder auf sachgemäße Bedienung und angemessene Pflege hin.

Bedienungsanleitung für das Mensch- Sein nicht erhalten? Oder verbummelt?

Funktionsausfälle zu beheben, ist biotechnologischer Revolution sei Dank relativ schnell getan. Doch was ist mit den Schmerzen und Befindlichkeiten, die nicht so einfach abgeschaltet werden können? Mensch fühlt sich oft mit allgemeinen Hinweise wie: mehr Bewegung, weniger Stress! allein. Viele Ärzte raten inzwischen zur chinesischen Heilgymnastik Qi Gong.

In den Körperübungen und Massagetechniken des Qi Gong steckt jahrhundertealtes Wissen zur Pflege und Wartung des menschlichen “Betriebssystems”.

So werden “Bedienfehler” wieder ausgebügelt: Gelenke geölt, verklebte Muskeln gelockert, die körpereigene Müllabfuhr angeregt usw. Übung für Übung verliert der Alltag sein Gewicht, die Akkus werden aufgeladen und der nimmermüde Geist beruhigt, so dass man im Dschungel der Ereignisse den rechten Weg findet.

Fast wie nebenbei werden alltägliche Gewohnheiten aus neuem Blickwinkel betrachtet und die kleinen Unaufmerksamkeiten in der Lebensart aufgedeckt.

So kann jeder mit Qi Gong seine eigene Bedienungsanleitung erspüren.

Klar strukturierte Übungen:   

  • kräftigen Muskeln und Skelett
  • entspannen beanspruchte Regionen
  • stärken Herz und Kreislauf
  • stabilisieren das Immunsystem
  • lindern Beschwerden und Symptome
  • machen den Kopf frei

alle Qi Gong-Übungen :

  • sind einfach zu erlernen
  • im Alltag jederzeit anwendbar
  • ohne großen Zeitaufwand
  • für alle Altersgruppen geeignet
  • auch bei momentanen Beschwerden

Ihr müsst nicht nach China reisen, um Qi Gong zu erlernen. Wenn das keine frohe Botschaft ist?

Ganz behutsam in eine andere Kultur einzutauchen und die Idee der traditionellen chinesischen Medizin kennenzulernen ist ohne Vorkenntnisse und für Menschen aller Altersgruppen jederzeit möglich. Benötigt wird lockere Bekleidung.

 

Fallen Krankheiten plötzlich vom Himmel, als ob jemand eine Schüssel Pech über uns ausgekippt hätte?

Seit der Antike existieren verschiedene Ansichten über krankmachende Faktoren. Im Lichte der Evolution betrachtet ist Gesundheit genau genommen ein Idealzustand. Nur sind unsere Lebensbedingungen genau genommen nie ideal. Seit wir von den Bäumen geklettert und als Jäger und Sammler berühmt geworden sind, haben sich Gestalt und Eigenschaften unseres Körpers an die sich ständig verändernden Lebensbedingungen angepasst.

Kulturelle (R)evolution = Segen oder Fluch?

Jagen zu gehen(fahren) ist heute mehr Hobby als Hunger. Wir sitzen viel und starren stundenlang auf Bücher und Bildschirme. Wasser- und Stromausfall sind schon eine mittlere Katastrophe für uns.
Wir überleben nicht nur- wir leben! Und zwar mit vielerlei Annehmlichkeiten, Bequemlichkeiten und Gewohnheiten. Sind wir da nicht längst über die Gene unserer Vorfahren erhaben?
Dass sich unser Körper von Jahr zu Jahr verändert, bleibt nicht unbemerkt. Doch wer hat schon die Evolution im Blick- die Veränderung des Menschen über Hunderttausende von Jahren entsprechend der äußeren Gegebenheiten?
Unsere Neandertalermägen bemühen sich redlich, mit dem ständigen Nachschieben von Zucker und Koffein klarzukommen. Und dass unser Muskel- und Skelettsystem auf dem Sofa degeneriert, ist von in unserem (ur)menschlichen Bauplan so auch nicht vorgesehen. Die Evolution hat vorgesorgt. Wenn nämlich bestimmte Funktionen, wie etwa die natürliche Fortbewegung, überflüssig geworden sind, kodiert sich der Körper um. Ist das nicht fantastisch? Nur leider entstehen dabei Fehlanpassungen wie Gelenkbeschwerden, Rückenleiden, Osteoporose, Diabetes, Asthma & Co. Wenn nur nicht diese Schmerzen wären?!

Passiert ist passiert. Was nun?

Mit Qi Gong einen Ausgleich schaffen zwischen unseren “Zuviels” und “Zuwenigs”, die für unseren Körper Stress bedeuten.