Antje Cotterell

Bewegung und Tanz haben mich schon immer fasziniert. In verschiedenen Disziplinen und Spielarten von Sport und Tanz, manche mehr, andere weniger intensiv trainiert, habe ich Bewegung aus den verschiedensten Blickwinkeln heraus erfahren. Aber irgend etwas hat mir immer gefehlt…

Auch Tangomusik habe ich schon immer geliebt, und so habe ich mich irgendwann mit meiner Sehnsucht im Herzen auf die Suche nach dem Tango gemacht. Ich habe bei verschiedenen Lehrern unterschiedliche Anregungen bekommen und verschiedene Stilrichtungen kennengelernt. Bei meiner » Maestra « Carmen del Maria Rozas fühlte ich, dass ich “meinem” Tango auf der Spur war. In den zahlreichen Stunden, in denen sie mich zur Tangolehrerin ausbildete, in ebenso vielen Gesprächen, im Austausch von Erfahrungen und natürlich durch eigenes Erleben fand ich Antworten auf meine Fragen. Und nun schlich es mir nach, dieses “Etwas” , das mir fehlte. » Es « schien auf der Suche nach mir zu sein…

“Es” rief mich zum Qi Gong,  der chinesischen Heilgymnastik. Nach der Ausbildung zur Übungsleiterin blieb ich gleich am Tao- Institut und bin seitdem beim Meister Ralf Hoffmann und seiner Partnerin Judith Schreiter Meisterschülerin für Tai Chi Chuan. Die anmutigen Bewegungen dieser traditionellen Kampfkunst sind weich und fließend und kraftvoll und klar. Ich erfahre die Prinzipien von yin & yang und lerne dem Weg der Kraft zu folgen. Dies (und der Weg dorthin) bereichern mich sehr und haben meine Art zu tanzen und zu unterrichten nachhaltig geprägt.

…Und ich habe gefunden oder mich finden lassen…